Vereinszeitung

Für alles, für dass es kein Unterforum gibt.
Benutzeravatar
papageidiver
Wader
Wader
Beiträge: 174
Registriert: 19. Jul 2012 07:22

Re: Vereinszeitung

Beitrag von papageidiver » 18. Dez 2020 10:17

Leider nein, anscheinend werden die Berichte gemeinsam geschrieben, sodass die Verfasser sich momentan nicht treffen konnten. :lol: :lol: Die Frage ist aber, was mit dem nicht ausgegebenen Geld passiert. Wird ein neuer Teich gekauft? :D

zanderjäger72
Untermaßig
Untermaßig
Beiträge: 11
Registriert: 29. Sep 2014 14:50

Re: Vereinszeitung

Beitrag von zanderjäger72 » 18. Dez 2020 22:08

Danke für die Info.
Ich hatte schon gedacht das genau mein Exemplar auf dem Postwege verschollen wäre.
Dann hoffe ich mal und bin guter Hoffnung das die Zeitschrift dieses Jahr noch im Briefkasten liegt.
Macht ja auch Sinn...immerhin gibt es ja schon eine neue Gewässerordnung für 2021...und die sollte man ja
immer bei seinen Papieren haben wenn man am Gewässer aktiv ist.
Ich kann mich wage erinnern das sie ja in der FVH Aktuell eingebunden ist.
Oder hat sie jemand eventuell auch schon mal mit den Papieren übersendet bekommen?

Grüße und noch viel Petri!

Benutzeravatar
papageidiver
Wader
Wader
Beiträge: 174
Registriert: 19. Jul 2012 07:22

Re: Vereinszeitung

Beitrag von papageidiver » 19. Dez 2020 12:01

Nein, bei den Papieren war nichts dabei. Vielleicht sollen wir die auf unsere Kosten selbst ausdrucken, macht ja Sinn.

Benutzeravatar
Marc W.
Kapital
Kapital
Beiträge: 70
Registriert: 16. Apr 2002 02:00
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Vereinszeitung Gewässerordnung 2021

Beitrag von Marc W. » 19. Dez 2020 19:31

Hallo und Petri !

Ja, das mit der GWO 2021 hatte ich auch schon überlegt... soll ich mir die jetzt selber ausdrucken, oder die alte Version handschriftlich ergänzen?
Gerade bei den geänderten Schonzeiten und den neu kreierten Entnahmefenstern sind mir die aktuellen Regeln noch nicht so geläufig, so dass ich am Gewässer gern zur Sicherheit mal nachschauen würde.
Wenn nun z.B. ein Mitglied nicht in der Lage ist, die GWO hier herunter zu laden (soll es ja geben, es gibt auch sogar heute noch Menschen ohne Internet), dann geht er ab dem 1. Januar 2021 nur unzureichend informiert an die Gewässer, die von den Änderungen betroffen sind.
Sicherlich wird hier dann noch nicht so knallhart durchgegriffen, wenn Jemand nach den "alten Regeln" handelt, aber unangenehm könnte es trotzdem werden, wenn er einen 95cm Hecht - oder 80cm Zander gefangen hat, Stolz wie "Bolle" ist und sich dann bei einer Kontrolle anhören darf, dass er ein ganz schön fieser "Naturfreund" ist, weil er das Entnahmefenster nicht beachtet hat.
Vereinsausschluss wird daraufhin eher nicht folgen- oder doch...?? keine Ahnung...
Lassen wir uns überraschen, ob und wie die gedruckte GWO 2021 allen Mitgliedern zukommt- mit den Papieren jedenfalls nicht.
Frohes Fest und guten Rutsch,

Marc

zanderjäger72
Untermaßig
Untermaßig
Beiträge: 11
Registriert: 29. Sep 2014 14:50

Re: Vereinszeitung

Beitrag von zanderjäger72 » 19. Dez 2020 22:50

Danke Marc!
Schön zu lesen das es anderen genauso ergeht wie mir. Genau diese Fragen stelle ich mir auch. Und genau darauf wollte ich ja auch hinaus mit meinem Post. Darf ich überhaupt am ersten Januar ohne aktuelle GWO ans Gewässer?
Und warum lässt die Zeitschrift so lange auf sich warten? Sie kam doch immer spätestens Ende November.
Es kann ja sein dass in der momentanen Lage, die vertraglich gebundende Druckerei, es nicht schafft die Exemplare zu fertigen, dafür habe ich natürlich Verständnis. Aber ich habe keine Verständnis dafür, das man überhaupt keine Infos vom Verein erhält. Warum ist das so? Wofür haben wir denn eine Homepage?
Ich bin mir sicher das Vorstand hier bestimmt mal mit liest. Daher würde ich mich freuen eine Antwort von "oben" zu lesen.

Grüße und Petri!

Benutzeravatar
Marc W.
Kapital
Kapital
Beiträge: 70
Registriert: 16. Apr 2002 02:00
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Vereinszeitung

Beitrag von Marc W. » 23. Dez 2020 12:15

Hallo Leute,

es gibt Neugkeiten zum Thema:
Gestern kam die Vereinszeitung und parallel kamen auch meine Papiere.
In der Vereinszeitung war auch die neue GWO 2021 beigeheftet- so wie wir es bereits aus der Vergangenheit kannten. 8)

Somit haben sich einige der aufgeworfenen Fragen sicherlich beantwortet!

Dann wünsche ich Euch ein frohes Fest und eine erfolgreiche, verlängerte Raubfischsaison 2020/21.

Marc

Benutzeravatar
papageidiver
Wader
Wader
Beiträge: 174
Registriert: 19. Jul 2012 07:22

Re: Vereinszeitung

Beitrag von papageidiver » 24. Dez 2020 17:23

Was wäre so schlimm gewesen, hier kurz zu schreiben, dass die Zeitschrift gemeinsam mit der GWO 2021 dieses Jahr wegen "Carola" etwas später erscheint? :D

forensiker
Nachläufer
Nachläufer
Beiträge: 7
Registriert: 11. Apr 2018 09:49

Re: Vereinszeitung

Beitrag von forensiker » 12. Jan 2021 11:01

Moin zusammen,
nun haben wir ja unsere neue Gewässerordnung 2021.
Ich frage mich, warum Dinge die Jahrelang geduldet wurden plötzlich verboten werden. Genaugenommen das Futterboot.
Ja ich weiß, dass ,das dem Weisshaarigen Oberhäuptling schon immer ein Dorn im Auge war. Das ist ihm alles viel zu Modern und unnötig. Wenn er könnte würde er sogar Elektrische Bissanzeiger verbieten. Predigt er zumindestens auf den Einführungslehrgängen. Man sollte stattdessen eine Radkappe und einen Stein nehmen... Viele von uns haben sich aber ein solchen Boot zugelegt, weil es geduldet war. Das ist eine Investition die eine Menge Geld gekostet hat. Und wo ist ein Futterboot schlimmer als BellyBoot?
Diese ganzen Erlässe und Verbote zeigen mir, dass dieser Vorstand total Überaltert, vor allen Unmodern, Festgefahren, Arrogant, Selbstherrlich und Ignorand ist. Wenn der Pyka keinen Bock auf Diskussionen hat, kommt die Gesetzeskeule zum Vorschein. Dann wird strikt danach gehandelt, fertig und aus. Wir müssen uns schließlich an Gesetze und Verordnungen halten. Dann sollten aber künftig keine Fangfähigen Fische mehr besetzt werden. Egal welcher Art. Das verstößt auch gegen das Gesetz. Ach nee, dass sind dann ja Laichhilfen oder so.
Junge Leute werden gesucht die mal einen Posten im Verein übernehmen, die Alten kleben nicht an ihren Posten.Und im gleichen Atemzug verkündet er, sich nochmal zur Wahl zu stellen...BITTE NICHT NOCH EINE PERIODE!!! Das ist doch Lächerlich.
Ich glaube gut ein Drittel des Vorstandes gehen Altersmäßig schon Richtung 80Jahre...
Aber solange der Stadtjäger sein Revier in Ricklingen hat, werden wir ihn auch nicht los.
Schön wäre doch ein Vorsitzender der auch selber Angelt, den man mal am Wasser trifft, sich mit ihm Austauschen kann. Und nicht jemand der immer seinen Ballerman über der Schulter hat und zwanzig Mann im Gefolge, der einen nur darauf Hinweist das Zelten hier verboten ist, kein Feuer gemacht werden darf, man auf seine Ruten aufpassen soll und nicht auf der Liege pennen usw. Und immer schön von oben herab.
Servus

Benutzeravatar
Julian
Deep Wader
Deep Wader
Beiträge: 481
Registriert: 11. Sep 2008 22:00

Re: Vereinszeitung

Beitrag von Julian » 12. Jan 2021 20:16

Moin,

dafür gibt es doch einen ganz einfachen Weg, sofern das Futterboot nicht eh schon gegen irgendwelche Gesetze (Landschafsschutzgebiet? Naturschutzgebiet?) verstößt. Einmal Jährlich, lassen wir Corona mal außen vor, findet eine Mitgliederversammlung statt. Da können im Vorfeld Anträge gestellt werden die dann zur Abstimmung stehen.

Stellst du dich denn bei der nächsten Wahl für einen Posten auf? Dann wäre die Mitgestaltung für dich sogar noch einfacher!

Ich kann deine Meinung in einigen Punkten sogar gut nachvollziehen, aber deine Art hier zu schreiben ist schon sehr grenzwertig...

Freundliche Grüße
Freundliche Grüße

Julian

forensiker
Nachläufer
Nachläufer
Beiträge: 7
Registriert: 11. Apr 2018 09:49

Re: Vereinszeitung

Beitrag von forensiker » 13. Jan 2021 10:20

Man kann auch auf einer Mitgliederversammlung nicht für etwas stimmen, dass angeblich gegen das Gesetz verstößt. Das ist ja dann die Argumentation des Häuptlings!! Wie ich schon schrieb, Gesetzeskeule, fertig aus. Ob das nun alles stimmt was uns da vorgesetzt wird, ist immer schwer nachzuprüfen. Das ist wie mit den Verschwörungstheortikern, die behaupten etwas und die anderen müssen das Gegenteil beweisen.
Diese Argumentation sich selber wählen zu lassen ist doch ein alter Hut... Selbst wenn man das vorhaben sollte, von den Pykajüngern macht ja keiner den Platz frei. Er selber ja auch nicht! Und sollte jemand intern bekanntgeben aufzuhören zaubern sie gleich einen neuen aus dem Hut.
Als der letzte Pressefutzi aufgehört hat war auch gleich das neue Sprachrohr des Häuplings parat. Oder stand irgendwo das ein Vorstandsmitglied gesucht wird. Dieser Exobmann aus Ricklingen, der beim Arbeitsdienst die Mitglieder das Wasser umgraben lassen wollte, der jetzt im Vorstand ist, wurde auch einfach eingesetzt. Es müßte Stellenausschreibungen geben wenn ein Posten im Verein frei wird. Dann findet man vielleicht auch Qualifizierte Leute und nicht nur welche die anderen nach dem Mund reden.
Servus

Benutzeravatar
Julian
Deep Wader
Deep Wader
Beiträge: 481
Registriert: 11. Sep 2008 22:00

Re: Vereinszeitung

Beitrag von Julian » 13. Jan 2021 11:43

Also zum Vorstand kann man sich meines Wissens wählen lassen, da muss keiner ,,den Platz frei'' machen. Man muss dafür dann im Vorfeld auch einiges für tun und die Werbetrommel anwerfen. Da ist man als einfaches Mitglied natürlich nicht in der besten Person. Aber wenn alleine die Leute kommen die sich hier im Forum über die Jahre beschweren und dazu noch die, die nur still mitlesen und vielleicht selbiges denken, müsste man bei den niedrigen Teilnehmerzahlen der Hauptversammlung eigentlich leichtes Spiel haben.

Vor ca. 10 Jahren haben wir das mit dem Antrag zur Bootsfreigabe auf Aller/Wietzesee auch geschafft. Es war halt ein bischen Aktivität für erforderlich.
Freundliche Grüße

Julian

Benutzeravatar
papageidiver
Wader
Wader
Beiträge: 174
Registriert: 19. Jul 2012 07:22

Re: Vereinszeitung

Beitrag von papageidiver » 13. Jan 2021 14:13

Vorstand: So einfach scheint es in unserem Verein aber nicht zu sein, siehe hier Auszug aus unserer Satzung.

§11 Vorstand
5. Scheiden Vorstandsmitglieder, mit Ausnahme der Vorsitzenden, vor Ablauf ihrer Amtszeit aus, so soll der Vorsitzende in Abstimmung mit dem Vorstand andere ordentliche Mitglieder kommissarisch einsetzen. Sie müssen auf der nächsten Mitgliederversammlung für den Rest der Amtszeit des amtierenden Vorstandes in ihrem Amt bestätigt werden. Bis zur Bestätigung haben sie Stimmrecht im Vorstand.

6. Die Vorstandsmitglieder sind Fischereiaufseher.

Nicht nur, dass man im Vorfeld der Wahl positiv für die anderen Vereinsmitglieder bekannt sein sollte, nein, anscheinend muss auch die Prüfung zum Fischereiaufseher bestanden sein, siehe oben.

Da stellt sich allerdings für mich die Frage, sind dieses alle momentan amtierenden Vorstandsmitglieder?

Platz machen für ein neues Vorstandsmitglied muss man schon, denn §11 der Satzung schreibt genau vor, aus was der Vorstand bestehen muss.

Benutzeravatar
Julian
Deep Wader
Deep Wader
Beiträge: 481
Registriert: 11. Sep 2008 22:00

Re: Vereinszeitung

Beitrag von Julian » 13. Jan 2021 14:47

papageidiver hat geschrieben:
13. Jan 2021 14:13
Platz machen für ein neues Vorstandsmitglied muss man schon, denn §11 der Satzung schreibt genau vor, aus was der Vorstand bestehen muss.
Ja, so meinte ich das auch. Ich wollte ausdrücken, dass man nicht darauf angewiesen ist, dass ein altes Vorstandsmitglied Platz machen muss, denn die Wahl entscheidet das ganze und nicht die Entscheidung des Vorstandes.


Danke für die weiteren Informationen. In sofern ist doch alles richtig abgelaufen mit der Besetzung der freigwordenen Posten. Das mit der Prüfung ist ja interessant. Vielleicht braucht man diese nicht zwingend?
Ich war auch mal Aufseher, an eine Prüfung kann ich mich gerade nicht erinnern.
Freundliche Grüße

Julian

Antworten