Karpfen im November - Sieben Meter Teich oder Hemminger?

Für alles, für dass es kein Unterforum gibt.
Antworten
robjeremy
Maßig
Maßig
Beiträge: 42
Registriert: 22. Mär 2009 15:06

Karpfen im November - Sieben Meter Teich oder Hemminger?

Beitrag von robjeremy » 2. Nov 2013 08:20

Servus Zusammen,

ich habe vor, Mitte November für eine Woche mal wieder in meine Heimat Hannover zu gehen und dort auch zu fischen (bin schließlich auch noch Mitglied). Hier in München und Umgebung gibt es zwar auch sehr sehr
schöne Seen, jedoch sind die meisten jetzt schon für Gastangler gespeert, nicht mit Öffis bzw. dem Fahrrad zu erreichen oder momentan einfach zu teuer (du zahlst hier 400 Euro Aufnahmegebühr und 40 Euro Jahresbeitrag ohne einen See beangeln zu dürfen, pro See kommen noch 150 Euro pro Jahr mindestens oben drauf, für die Isar gibt es eine Warteliste von mehreren Jahren...).

In Hannover würde ich es nebt Spinnrute auf Hecht auch gerne mal wieder mit einem Ansitzt auf Karpfen probieren (gleichzeitig eine mit totem Köderfisch an der Pose auf Hecht). Gute Erfahrungen auf Karpfen im Frühjahr bzw. Sommer habe ich am Hemminger und Döhrener Teich, in beiden Fällen in der nähe von Inseln bzw. auf Sandbänken gemacht.

Nun stellt sich für mich die Frage, wie ich die ganze Sache im November (Wassertemperatur wird sicherlich unter 10 Grad sinken) angehen soll und wie meine Erfolgsaussichten an meinem Lieblingsteich dem "7 Meter Teich" aussehen. Habe dort bisher nicht gezielt auf Karpfen gefischt, habe jedoch gehört, dass der Bestand in diesem Teich gar nicht mal so schlecht sein soll. Die Gewässerstruktur sieht ja so aus, dass der Teich so gut wie einer Badewanne gleicht. 3 Meter vom Ufer entfernt geht es in 5,5 Meter Tiefe und das ist ja fast auch schon die tiefste Stelle im See. Würdet ihr es in diesem Teich gezielt auf Karpfen versuchen? Wie würdet Ihr zwecks Stellenwahl vorgehen?

Über ein paar Tipps wäre ich Euch sehr sehr dankbar.

Viele Grüße
Sebastian

hai1

Re: Karpfen im November - Sieben Meter Teich oder Hemminger?

Beitrag von hai1 » 5. Nov 2013 21:28

Kommentar vom Admin gelöscht und User für 1 Monat gesperrt.

Benutzeravatar
Julian
Deep Wader
Deep Wader
Beiträge: 477
Registriert: 11. Sep 2008 22:00

Re: Karpfen im November - Sieben Meter Teich oder Hemminger?

Beitrag von Julian » 6. Nov 2013 00:47

hai1 hat geschrieben:haste langeweile,mann so ein ******* zuschreiben
Gleiche Frage zurück an dich...


...ohne Worte!




Zum Karpfenangeln kann ich dir leider keine Tipps geben. Die Weißfischangler saßen zur kalten Jahreszeit, als ich mal in der Ecke war, bevorzugt in der Süd/West Ecke und füttern da auch an. Vieleicht hilft es ja :)
Freundliche Grüße

Julian

sq61
Kapital
Kapital
Beiträge: 83
Registriert: 12. Mai 2011 09:34

Re: Karpfen im November - Sieben Meter Teich oder Hemminger?

Beitrag von sq61 » 6. Nov 2013 14:02

hai1 hat geschrieben:BLÖDE frage fisch in münchen,oder haste langeweile,mann so ein ******* zuschreiben
Hier hat jemand nur eine Frage und du "pröbelst" ihn gleich absolut ohne Grund an :roll: . Das kann ich absolut nicht nachvollziehen ! :evil:
Solche Leute haben meiner Meinung nach im Verein nichts zu suchen....

@ Sebastian
Ich kann dir leider auch nicht weiterhelfen :/, da ich noch nie an den Teichen auf Karpfen gefischt habe.

LG
Jonas

Benutzeravatar
wetti
Wader
Wader
Beiträge: 247
Registriert: 12. Mai 2010 23:06
Wohnort: Neustadt a. Rbge.

Re: Karpfen im November - Sieben Meter Teich oder Hemminger?

Beitrag von wetti » 6. Nov 2013 16:50

hai1 hat geschrieben:BLÖDE frage fisch in münchen,oder haste langeweile,mann so ein ******* zuschreiben

Unmöglich...solche Pöbeleien haben hier und auch woanders nichts zusuchen!

Hot-spot
Untermaßig
Untermaßig
Beiträge: 18
Registriert: 9. Jul 2010 10:55

Re: Karpfen im November - Sieben Meter Teich oder Hemminger?

Beitrag von Hot-spot » 7. Nov 2013 10:26

Das ist auch für mich nicht nachvollziehbar, wie bei einer sachlich gestellten Frage eines Mitgliedes derart agressiv
und beleidigend geantwortet werden kann.
Wenn diese Art des Umgangs im Forum geduldet wird, dann hat das zur Folge, dass sich hier womöglich viele zurückziehen werden und sich genau überlegen,
ob sie überhaupt noch eine Frage stellen, denn wer will sich derartiges antun und Gefahr laufen, beledigt zu werden, weil möglicherweise irgend jemandem
die Art der Fragestellung nicht passt......

Thomas
Forenadmin
Beiträge: 60
Registriert: 9. Jan 2012 20:12
Kontaktdaten:

Re: Karpfen im November - Sieben Meter Teich oder Hemminger?

Beitrag von Thomas » 7. Nov 2013 13:29

Solch ein Verhalten im Forum wie auch am Wasser wird natürlich nicht gedultet. Wir haben aber auch keine Zeit jeden Tag hier reinzuschauen um nach solchen Postings zu suchen. Zum Glück sind diese ja auch die Ausnahme. Wir können aber gerne an jemanden der häufig das Forum benutzt Moderationsrechte vergeben. Berwerbungen bitte per PM.

satobi
Schneider
Schneider
Beiträge: 3
Registriert: 28. Aug 2013 20:14

Re: Karpfen im November - Sieben Meter Teich oder Hemminger?

Beitrag von satobi » 14. Nov 2013 01:28

Schönen guten abend robjeremy

Also ich gebe dir ein paar tips bzw bin gerne beit dafür.:-D
so los geht es vorweg rechtschreibung könnte manchmal ein wenig falsch sein:-D
also wenn du im november auf karpfen gehst und dazu im sieben meter teich dann sind ein paar dinge sehr entscheiden nr1:der wind!!!der wind kommt zu 63% aus west das jahr uber d.h für dich suche dir eine stelle im ostufer den da steht er ja das ganze jahr drüber drauf^! jetzt ist es auch sehr wichtig natürliche bolies und partikel zu benutzten wie z.b muschel,fisch,oder leber also rhig was däftiges!!die fische sind jetzt noch sehr aktiv da wir zum glück noch kein mal unter null grad dieses jahr waren und die fische so noch nicht ihren reizpunkt zum herunterfahren ihrer aktivität gekommen sind sie ziehen sich sehr sehr viel nahrung in kürzer zeit rein.
jetzt der spot du sagst es fällt eine kante ab auf 5,5 m das stimmt doch loote nochmal genau denn es gibt an manchen stellen 3 kanten!!! lege überall eine ab.sei auch nicht müde eine auf 2 meter zu setzten den spots die im sommer immer nahrung gebracht haben schwimmen die karpfen zum ende des jahres immer noch paar mal an!das problem vieler karpfenangeler ist das sie denken das die karpfen SCHLAU wären wie z.b ein Hund und das ist völlig falsch!!! sie könnten sich nichts merken sie haben nur reize und angst merh ist da nicht.warum beißen sie sonst paar mal im jahr!!!also ich hoffe ich habe dir geholfen denn es gab ja schon ein paar sehr dumme kommentare.
perti heil and strafe schnüre

Antworten