Leine

Für jedes Gewässer ein Artikel, so bleibt alle Information beinander.
SaschaHan
Nachläufer
Nachläufer
Beiträge: 6
Registriert: 8. Apr 2007 10:12
Wohnort: Langenhagen
Kontaktdaten:

Die Leine

Beitrag von SaschaHan » 27. Apr 2007 19:49

Hallo liebe Angelfreunde,
ich bin neu bei Euch im Verein und wollte mal was über die Leine efahren.
Ich weiss, das man die Hotspots nicht verrät, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand sagen wo man an der Leine mal Nachtangeln kann in Ruhe.
Also nicht mitten in der Stadt.
Und am besten wo man auch gut Parken kann.
Ist das zuviel verlangt??? :D

Esox
Schneider
Schneider
Beiträge: 1
Registriert: 26. Feb 2007 19:17

Beitrag von Esox » 27. Apr 2007 23:27

Hi,
z.B. in Laatzen, gegenüber dem Wülfer Teich. Gleich nach der Leine-Brücke (Wilkenburger Str.) kann man auf der linken Seite (in Richtung Hemmingen gesehen) parken. Dort könnte man auch gleich angeln. Wenn man aber über die Strasse einige Meter flussabwärts geht, kommt man an ruhige Plätze im Grünen. Neben Friedfeischangeln lohnt sich hier auch ein Einsitz/Spinnfischen auf Hecht.

Viel Spaß!

Benutzeravatar
Guppi
Wader
Wader
Beiträge: 196
Registriert: 29. Jun 2005 13:14
Wohnort: Salzgitter Ringelheim

Beitrag von Guppi » 28. Apr 2007 06:17

Setz dich einfach mal aufs Rad und düse ein bisschen an der Leine rum um dir ein nettes Plätzchen zu suchen. Die Fussgänger sind eigentlich nicht altzu neugierig und Kanuten gibt es fast Überall. In Linden kannst du sehr oft relativ nah am Wasser einen Parkplatz finden und wo die Fische rumschwimmen wissen die manchmal selbst nicht so genau. :wink:
>)))°>

SaschaHan
Nachläufer
Nachläufer
Beiträge: 6
Registriert: 8. Apr 2007 10:12
Wohnort: Langenhagen
Kontaktdaten:

Danke

Beitrag von SaschaHan » 28. Apr 2007 10:37

für Eure hilfe mit dem Fahrrad ist ne gute Idee.
Wie sieht es denn so in Stöcken aus am Kanal??

SaschaHan
Nachläufer
Nachläufer
Beiträge: 6
Registriert: 8. Apr 2007 10:12
Wohnort: Langenhagen
Kontaktdaten:

Parken

Beitrag von SaschaHan » 28. Apr 2007 10:41

ach noch was ...darf man eigentlich auf einen feldweg parken??
wirst gehören doch praktisch auch zur forstwirtschaft und Landschaftlichen Verkehr oder??

slayer123
Untermaßig
Untermaßig
Beiträge: 14
Registriert: 30. Aug 2005 15:02
Wohnort: Hannover

Beitrag von slayer123 » 28. Apr 2007 10:58

hi
also meine Nachtangeltouren an der leine waren immer super. Ab ca 21uhr hast du ruhe vor den Kanuten und ab ca 23uhr auch vor den spaziergängern. Aber die leine ist eins der besten gewässer die ich kenne und sie bietet immer wieder extreme überaschungen was die fische angeht. Nimmst du zu schwache schnur kommt was richtig großes was dir die montage zerstört, nimmst du zu starke beißen nur noch die zwerge :D . Nee spass beiseite, man fängt super an der leine und die Natur am abend oder frühen morgen ist der hammer, so viel ruhe und vögel,auch seltene vögel sieht man häufig.
viel glück und petri heil
peter

SaschaHan
Nachläufer
Nachläufer
Beiträge: 6
Registriert: 8. Apr 2007 10:12
Wohnort: Langenhagen
Kontaktdaten:

VW...

Beitrag von SaschaHan » 29. Apr 2007 12:36

nein kenne mich noch gar nicht so aus in unseren Vereinsgewässer wie gesagt bin neu bei Euch.
Und wegen VW oder besser Stöcken bin ich nur auf ein Blick im Stadtplan gekommen.
War gestern am Wietzesee , weil komme aus Langenhagen naja einen AAL gezogen von 50cm. Sonst Flaute

slayer123
Untermaßig
Untermaßig
Beiträge: 14
Registriert: 30. Aug 2005 15:02
Wohnort: Hannover

Beitrag von slayer123 » 29. Apr 2007 13:28

Hi
in der ecke war ich noch nicht aber in H-Linden vom Maschsee bis zur Schleuse ist eigentlich die beste stelle an der leine die ich kenne .
Das sind mehrere kilometer wo du sehr schöne stellen finden kannst besonders in der nähe der strandbar weil da leine und ihme zusammenfließen. Da habe ich sehr viele verschiedene arten gefangen von aal bis hecht und wie gesagt ein paar richtig extreme die ich nicht einmal zu gesicht bekahm weil die ne höllenflucht hinlegten und mir die montagen oder sogar die angel kaputt gingen(ich angel erst 2,5 jahre und war zu schnell, bremse zu).
gruß und petri heil peter

Trüsche_34

Lauter Schnürsenkel in der Leine

Beitrag von Trüsche_34 » 28. Mai 2007 17:02

Hatte die letzte Woche frei und war ein paar mal zum Nachtangeln an der Leine bei Wülfel und bin bis jetzt bei 22 Untermassigen Aalen angekommen und keinen einzigen Aal der das Mass hatte :cry: .
Auch von den anderen Anglern die ich am Gewässer getroffen habe , hatten alle das gleiche zu berichten.
Ist in dem Bereich Aal gesetzt worden ? , ist ja nicht Normal denn soviele
Schnürsenkel ohne einen Verwertbaren dabei hatte ich ja noch nie.

Gruß

Trüsche

Benutzeravatar
Andy Krüger
Fliegenfänger - Admin
Fliegenfänger - Admin
Beiträge: 447
Registriert: 27. Mär 2002 01:00
Wohnort: Basche
Kontaktdaten:

Beitrag von Andy Krüger » 28. Mai 2007 19:19

Es wird jedes Jahr Aal besetzt. Da wir aus Kostengründen Farmaal (Größe so bis 20 cm) besetzen, kann es schon sein das einige an den Haken gehen. Am besten so schonend wie möglich zurücksetzen.

Waller Manni

Beitrag von Waller Manni » 30. Mai 2007 14:50

Ich war dieses Jahr erst zweimal (abends für drei Stunden) auf Aal an der Leine und habe zwei schöne Raubaale gefangen. Man darf nicht den Fehler machen, nur einen kleinen Tauwurm auf den Haken zu frickeln. Auf den Haken gehören mindestens zwei Würmer, wobei einer in kompletter Länge aufgezogen wird. Dann klappts auch mit den großen Aalen. Und das ganze hat noch zwei Nebeneffekte: 1. Durch den "großen" Köder nerven die kleinen Aale nicht mehr und 2. schöne Beifänge: Karpfen und Barben!

ALLER_Kormoran
Kapital
Kapital
Beiträge: 92
Registriert: 8. Sep 2005 11:47
Wohnort: Wedemark

Beitrag von ALLER_Kormoran » 30. Mai 2007 15:59

Waller Manni hat geschrieben:Ich war dieses Jahr erst zweimal (abends für drei Stunden) auf Aal an der Leine und habe zwei schöne Raubaale gefangen. Man darf nicht den Fehler machen, nur einen kleinen Tauwurm auf den Haken zu frickeln. Auf den Haken gehören mindestens zwei Würmer, wobei einer in kompletter Länge aufgezogen wird. Dann klappts auch mit den großen Aalen. Und das ganze hat noch zwei Nebeneffekte: 1. Durch den "großen" Köder nerven die kleinen Aale nicht mehr und 2. schöne Beifänge: Karpfen und Barben!
ich glaub ich muß doch mal an der leine vorbeischaun auch wenns ne ecke von hier weg ist.
Mit Aalen ist an der aller zur
zeit nichts los warscheinlich liegt es daran das die Brassen angefangen haben zu laichen und somit genug futter im Wasser ist.
@waller manni von wann bis wann warst du denn los ? (uhrzeit)

Trüsche_34

Beitrag von Trüsche_34 » 30. Mai 2007 17:14

Hmmmmmm hab eigentlich mit einem ganzen großen Tauwurm mit Ködernadel aufgezogen geangelt das hat die Schnürsenkel aber nicht abgehalten aber ab Freitag kommen eh Köfis zum einsatz zumindestens auf einer Rute und auf den anderen zwei doppelte Portion Tauwürmer.

Petri und allzeit dicken Fisch

Trüsche_34[/b]

Waller Manni

Beitrag von Waller Manni » 31. Mai 2007 11:34

@ ALLER_Kormoran: Ich sehe zu, dass ich eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang am Wasser bin (ca. 21.30) und bleibe je nach Fischaktivität und morgentlichem Arbeitsbeginn bis halb eins oder halb zwei.

Trüsche_34

Beitrag von Trüsche_34 » 31. Mai 2007 12:05

Genau so mache ich es auch Waller Manni , ca. eine Stunde vor Sonnenuntergang bis ca. 01.00 Uhr.
Bei sehr hohem Wasserstand und Trübungsgrad bin ich auch schon mal früher am Wasser.

Petri und allzeit dicken Fisch

Trüsche_34

Antworten