Rechtlich uneindeutige Stellen an unseren Gewässern

Für jedes Gewässer ein Artikel, so bleibt alle Information beinander.
Benutzeravatar
naitsabes84
Untermaßig
Untermaßig
Beiträge: 12
Registriert: 27. Aug 2009 10:43

Re: Rechtlich uneindeutige Stellen an unseren Gewässern

Beitrag von naitsabes84 » 15. Sep 2009 22:35

Hi,

hätte da auch mal eine Frage.... Und zwar zum Großen Döhrener Teich.... Dies ist soweit ich weiß Eigentumsgewässer (richtig?). Jetzt gibt es viele Grundstücke (auch Kleingärten) am Wasser und da frage ich mich, inwiefern es da ein Recht auf das Betreten gibt?

Was ist zum Beispiel mit Toren/Türen, die die Einfahrt in einen Weg, versperren (nicht abgeschlossen oder auch abgeschlossen), der direkt ans Wasser führt, am Ende gibt es z.B. Ufer oder einen Steg?


Würde mich über eine Aufklärung freuen!


Viele Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
naitsabes84
Untermaßig
Untermaßig
Beiträge: 12
Registriert: 27. Aug 2009 10:43

Re: Rechtlich uneindeutige Stellen an unseren Gewässern

Beitrag von naitsabes84 » 3. Nov 2009 20:45

Hi,

kann hier jemand was zu sagen?

Barracuda
Untermaßig
Untermaßig
Beiträge: 16
Registriert: 29. Jun 2007 20:47

Re: Rechtlich uneindeutige Stellen an unseren Gewässern

Beitrag von Barracuda » 3. Nov 2009 23:58

@ naitsabes84,
der Großer Döhrener Teich ist nur ein Pachtgewässer.

fish n chips
Schneider
Schneider
Beiträge: 4
Registriert: 2. Jun 2009 20:31

Re: Rechtlich uneindeutige Stellen an unseren Gewässern

Beitrag von fish n chips » 26. Nov 2009 22:17

Da Kleingärtner sich unter Umständen schon wegen Kleinigkeiten gegenseitig die Lauben anzünden oder erschlagen, würde ich lieber auf ein evtl Uferbetretungsrecht verzichten als es mit den Fäusten verteidigen zu müssen.

Kleingärtner: :evil:

Ich will niemanden auf die Füße treten,natürlich gibt es Ausnahmen und ich fänds auch nicht gut wenn einer bei mir im Garten steht :wink:

MLK_Angler
Schneider
Schneider
Beiträge: 4
Registriert: 1. Feb 2010 14:08

Re: Rechtlich uneindeutige Stellen an unseren Gewässern

Beitrag von MLK_Angler » 3. Feb 2010 12:57

Jörn hat geschrieben:Ich fang mal an:

2.) Am Lindener Stichkanal, kurz vor der Abzweigung wurde von einem Wassersport-Verein ein Kanalstück eingezäunt und mit Stacheldraht gesichert, so dass es nicht mehr begehbar ist.
-Wird unser Uferbetretungsrecht dadurch verletzt?
-Besteht hier Handlungsbedarf seitens der Gewässerwarte?
http://www.fvhannover.de/phpBB3/downloa ... view&id=46
Gruß,
Jörn
hi, woher weist du denn das die die absperrung durch einen wassersport-verein veranlasst bzw. durchgeführt worden ist?
ich frage, weil das an diesen uferabschnitt angrenzende grundstück vermuthlich der stadt hannover gehört und es imho eher durch die abgesperrt worden ist.

wenn es da ein ergebnis gibt wäre ich für ne kurze info dankbar.

Benutzeravatar
Julian
Deep Wader
Deep Wader
Beiträge: 477
Registriert: 11. Sep 2008 22:00

Re: Rechtlich uneindeutige Stellen an unseren Gewässern

Beitrag von Julian » 25. Sep 2010 16:31

hey,

gleich mal ne frage zur aller,
in der gewässerkarte ist noch ein parkplatz bei bannetze eingetragen im internet nicht, desweiteren ist die schleuse in bannetze im heft nicht markiert im netz aber schon. darf man die schleuse nach der 50m regel beangeln?

lg julian
Freundliche Grüße

Julian

Antworten